Sollte der Newsletter nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
Logo der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern
Info 8/21
Foto der Außenansicht des Infopoints im Alten Hof in München

Liebe Kolleginnen und Kollegen, 

die derzeit niedrigen Inzidenzen nähren die Hoffnung, dass im Spätsommer auch wieder analoge Treffen möglich sein werden. So weisen wir auf gleich vier Tagungen hin: Neben dem Bayerischen Museumstag, den Unterfränkischen, die Tagung des ICOM-Komitee für Marketing und Public Relations und – leider ganz aktuell – die Tagung zur Gebäudesicherheit. Komplett analog wird sich auch das Netzwerk der Allgäuer Familienmuseen im Infopoint vorstellen – Museumsmarketing ganz traditionell. Und last but not least, weil sehr wichtig: Die Antragsfrist bei „Neustart Kultur“ wurde verlängert. 

Ihr Dirk Blübaum 

IN EIGENER SACHE
Logo des BMT 2021, Illustration in den Farben Khaki, Taubenblau und Rostorgane mit einem Fadenkreuz, in dem sich ein Auge und ein Fernglas befinden
Noch bis 10. September zum Bayerischen Museumstag anmelden 
Ende September ist es soweit: Der 21. Bayerische Museumstag findet unter dem Titel „gezielt/ nachhaltig/ sammeln“ vom 22. bis 24. September im schwäbischen Friedberg statt. Im Mittelpunkt stehen dabei das Sammeln als Kernaufgabe des Museums und der Umgang mit den gesammelten Objekten auf dem Weg zu den Zielen einer nachhaltigen Entwicklung. Am 23. September wird das Programm auch per Livestream auf bayerischer-museumstag.de übertragen. Beginn ist um 10.00 Uhr, Ende ca. um 18.00 Uhr. Melden Sie sich noch bis 10. September über unsere Website an. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme – sei es digital oder vor Ort!
Foto der Außenansicht der Mainfrankensäle in Veitshöchheim, ein modernes Gebäude in Zackenoptik
36. Unterfränkischer Museumstag am 19. Oktober vor Ort
Der 36. Unterfränkische Museumstag musste pandemiebedingt vom letzten auf dieses Jahr verschoben werden. Umso mehr freuen wir uns, dass er nun am 19. Oktober in Veitshöchheim in der Nähe von Würzburg stattfindet. Die Tagung wird alljährlich gemeinsam von der Regierung von Unterfranken, dem Bezirk Unterfranken und der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in einer der unterfränkischen Regionen ausgerichtet. Weitere Infos zum Programm und zur Anmeldung erhalten Sie in Bälde auf der Website des Bezirks Unterfranken.
Foto eines älteren Herren mit Glatze und Brille von schräg hinten, der in einem Museum sein Smartphone auf ein Gemälde richtet
Nächster fabulAPP-Workshop am 21. Oktober per Stream
Sie möchten Ihre Museumsinhalte zeitgemäß und multimedial vermitteln? Dann könnte eine App eine sinnvolle Ergänzung für Ihr Vermittlungsangebot sein. Mit dem App-Baukastensystem „fabulAPP“ bietet die Landesstelle nichtstaatlichen Museen in Bayern die Möglichkeit, im Rahmen einer dreigliedrigen Workshopreihe eine professionelle Museumsapp zu entwickeln und umzusetzen. Der nächste Einführungsworkshop findet am 21. Oktober online statt. Weitere Details zu den Inhalten und zur Anmeldung finden Sie auf der „fabulAPP“-Website.
AKTUELLES & TIPPS
Foto eines circa 10-jährigen, lächelnden Mädchens und Bubens, die in der Hocke vor einem braunen Schaf sitzen und es streicheln
„Allgäuer Museen für Familien“ stellen sich im Infopoint vor
Seit August präsentiert sich das Netzwerk „Allgäuer Museen für Familien“ im Infopoint für Museen & Schlösser in Bayern. Auch auf dem Blog Museumsperlen werden die Museen des Netzwerkes vorgestellt. Wenn Sie in Ihrem Museum ebenfalls tolle Aktionen oder Programme für die Sommerzeit haben, schicken Sie gerne Bild- und Textmaterial an den Infopoint: infopoint@museen-in-bayern.de Wir freuen uns, für Sie darauf aufmerksam zu machen!
Logo des DigAMus-Awards, schwarze futuristische Typographie mit einer illustrierten Büste auf weißem Untergrund
Call for Entries: Einreichungen für DigAMus-Award bis 17. September möglich
Sie haben für Ihr Museum eine App, ein Game oder einen Podcast umgesetzt? Eine Social Media Kampagne gelauncht oder eine Online-Ausstellung kuratiert? Dann bewerben Sie sich noch bis zum 17. September mit Ihrem Digital-Projekt für den DigAMus-Award 2021! Ausgezeichnet werden besonders gelungene digitale und hybride Museumsangebote. Zwei Sonderpreise sind für Projekte mit kleinem Budget sowie für Projekte mit dem Fokus auf Inklusion und Integration vorgesehen. Bewerben können sich alle GLAM-Institutionen (Galleries, Libraries, Archives, Museums) aus dem gesamten D-A-CH Raum über das Formular auf der Webseite des DigAMus-Awards.
FINANZIELLE FÖRDERUNG
Deadline von „Internet für alle“ ist der 30. September
Mit dem Programm „Internet für alle“ fördert die „Aktion Mensch“ Investitionskosten für Hardware, Software oder Supportleistungen und Bildungsangebote gemeinnütziger Einrichtungen, bei denen die digitale Teilhabe, insbesondere von Menschen mit Behinderung sowie von Kindern und Jugendlichen in prekären Lebenslagen, im Vordergrund steht. Noch bis zum 30. September können Sie einen Antrag auf eine Förderung von bis zu zweimal 5.000 Euro stellen.
Foto eines lächelnden ca. 12-jährigen Mädchens mit Brille im Rollstuhl, die an einem Laptop sitzt
Logo von „Neustart Kultur“ mit dem Text „Neustart Kultur“ in den Farben Schwarz, Magenta und Sandfarben, im rechten unteren Eck befindet sich ein orangener Button mit der Aufschrift „Antragsfrist verlängert!“
Antragsfrist verlängert bis 30. September
Die Antragsfrist für das Programm „Neustart Kultur“ für Heimatmuseen, private Museen, Ausstellungshäuser und öffentlich zugängliche Gedenkstätten wurde bis zum 30. September verlängert. Es können Gelder in Höhe von 5.000 bis zu 100.000 Euro für  pandemiebedingte Investitionen beantragt werden, wobei ein Eigenanteil von 10 Prozent der Fördersumme von den Museen selbst zu erbringen ist.
FACHTAGUNGEN
Logo der Tagung des ICOM MPR, zwei Sprechblasen in den Farben Schwarz und Magenta, in denen „Let's talk!“ steht, darunter steht „reimagine the visitor journey, MRP annual conference 2021“
Tagung des ICOM MPR vom 16. bis 19. September per Stream
Unter dem Motto „Let’s Talk! Reimagine the visitor journey“ befasst sich die Jahrestagung des International Committee for Marketing and Public Relations des ICOM in Zusammenarbeit mit dem ICOM Russland mit der Frage, wie das Museum heutzutage – in einer von fundamentalen Veränderungen geprägten Zeit – für Besucher*innen relevant bleiben und wie Kommunikations- und Vermittlungsarbeit hierzu beitragen können. Die Veranstaltung findet im Moskauer Museum des internationalen Münzkundevereins statt und kann weltweit via Zoom mitverfolgt werden.
Logo der SiLK-Konferenz, Illustration mit drei schwarze Silhouetten im rechten Teil des Bildes, die ein Schild mit der Aufschrift „SiLK“ halten, eine der Silhouetten hält ihre Hand in Abwehrhaltung gegen eine Welle am linken Bildrand, unten mittig steht „SiLK – Guidelines fort he protection of cultural property“
6. Sicherheitstagung vom 30. September bis 1. Oktober in Berlin
Mit der Hochwasserkatastrophe im Juli, die u.a. das rheinland-pfälzische Stadtmuseum Ahrweiler traf, ist das Thema Sicherheit und Kulturgutschutz leider wieder aktueller denn je. Zusammen mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe veranstaltet die Konferenz nationaler Kultureinrichtungen (KNK) vom 30. September bis 1. Oktober in der James-Simon-Galerie in Berlin die 6. internationale Sicherheitstagung, die sich damit beschäftigt, wie Kultureinrichtungen hinsichtlich des Kulturgutschutzes sinnvoll kooperieren können.
Herausgeber:
Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern
Alter Hof 2, 80331 München
Die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern ist dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege des Freistaates Bayern zugeordnet. Die Landesstelle wird vertreten durch ihren Leiter, Dr. Dirk Blübaum.
Tel. +49 89/2101400
E-Mail: landesstelle@blfd.bayern.de
www.museen-in-bayern.de
USt-ID: DE 811335517


Verantwortlich für den Inhalt:
Dr. Dirk Blübaum, Anschrift siehe oben

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

Die Einwilligung in den Empfang des Newsletters kann jederzeit mit einer Mail an landesstelle@blfd.bayern.de widerrufen werden.