Sollte der Newsletter nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
Logo der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern
Info 8/20
Fränkisches Freilandmuseum Bad Windsheim, Foto: Landesstelle/Felix Löchner
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der neue Newsletter ist bestimmt von Terminen oder eher von Fristen und von dem Thema, das in aller Munde ist: Digitalisierung. So müssen die EDV-Tage Theuern, die sich ja sowieso schon mit der zunehmenden Digitalisierung in der Museumswelt befassen bzw. mit deren Professionalisierung, dieses Jahr selber Zuflucht in der digitalen Welt suchen – Corona lässt eine Präsenzveranstaltung wenig sinnvoll erscheinen. Das mag vielleicht ungewohnt sein, wird aber sicherlich nichts an der Qualität der Veranstaltung ändern. Im Auge zu behalten bitte ich die im Newsletter genannten Fristen, auch wenn vielleicht gerade Urlaubszeit ist. Die damit verbundenen Chancen einer Projektförderung oder einer Auszeichnung sollte keines der Museen, für die das eine oder andere infrage kommt, ungenutzt verstreichen lassen.

Ihr
Dirk Blübaum
Aktuelles & Tipps
European Heritage Awards | Europa Nostra Awards 2021
Noch bis zum 1. Oktober 2020 können sich Museen für die „European Heritage Awards | Europa Nostra Awards“ bewerben. Der mit bis zu 10.000 € dotierte Preis zeichnet jährlich herausragende Beispiele in den vier Kategorien Erhaltung, Forschung, Bildung/Sensibilisierung und engagierter Einsatz für die Bewahrung des kulturellen Erbes in Europa aus.
Online-Umfrage der EU-Kommission zur „Zukunft der digitalen Kultur“
Wichtig: Online-Umfrage der EU-Kommission zur „Zukunft der digitalen Kultur“
Die EU-Kommission führt aktuell eine öffentliche (Online-)Anhörung zur Zukunft der digitalen Kultur durch. Bitte beteiligen Sie sich als Kultureinrichtung an der Umfrage, da die Ergebnisse auch über künftige Förderschwerpunkte mitentscheiden werden. Für eine Teilnahme muss man sich zunächst registrieren. Ein Umstellen der Fragen auf die deutsche Sprache ist möglich. Die Laufzeit endet am 14. September 2020.
Finanzielle Förderung
„dive in. Programme für digitale Interaktionen“
Die Kulturstiftung des Bundes will mit „dive in. Programm für digitale Interaktionen“ Kulturinstitutionen darin unterstützen, mit innovativen digitalen Dialog- und Austauschformaten auf die aktuelle Situation des Physical und Social Distancing zu reagieren. Für das Programm erhält die Kulturstiftung des Bundes 5 Mio. Euro aus dem Rettungs- und Zukunftspaket der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien NEUSTART KULTUR.
Antragsschluss ist der 30. September 2020.
Projektförderung für Vertriebenenmuseen und Heimatstuben
Das Haus des Deutschen Ostens bietet derzeit eine finanzielle Förderung für kulturelle Projekte im Rahmen des §96 Bundesvertriebenen- und Flüchtlingsgesetzes (BVFG) an. Gefördert werden die Ausstattung von Ausstellungsräumen, Restaurierungen und auch befristete Inventarisierungsmaßnahmen.
Logo Haus des deutschen Ostens
Diverses
Graphic Recording, Michael Schrenk
„Digitale Kulturvermittlung“: Web-Seminarreihe des StMWK Bayern
Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst veranstaltete in den letzten Wochen eine umfangreiche Web-Seminarreihe zur digitalen Kulturvermittlung. Ab sofort sind alle Vorträge als Videos auf einem YouTube-Kanal des Ministeriums online verfügbar.
Debattenimpuls zur offenen Sammlungsarbeit
Wie sieht eine zeitgemäße Sammlungsarbeit aus? Welchen Richtlinien folgt diese in einem offenen Museum? Was brauchen Museen, um diese in die Praxis umzusetzen? Was haben sie davon? – Mit der Online-Publikation „Museum öffne dich!“ lädt der Deutsche Museumsbund zu einer Debatte über die Öffnung von Museen ein. Im Fokus: Der Umgang mit den Sammlungen. Als Impuls dienen die zentralen Ergebnisse des Werkstattgesprächs „Im Dienste der Gesellschaft? Sammlungsarbeit auf dem Prüfstand“ vom November 2019.
Fortbildungen und Tagungen
EDV-Tage digital
„Digitalisierung von Kulturgut“ EDV-Tage digital 2020
Digitalisierung ist allgegenwärtig – gerade im Kulturbereich. Wir wollen uns bei den EDV-Tagen 2020 mit Fragen der Digitalisierung von analogem Kulturgut beschäftigen, die Museen und Archive gleichermaßen betreffen. Die EDV-Tage werden dieses Jahr in verkürzter Form am 17. September per »Livestreaming« aus dem Haus der Bayerischen Geschichte – Museum in Regensburg übertragen. Aufgrund der anhaltenden Gefährdungslage durch das Coronavirus werden die geplanten Fachvorträge zum Thema „Digitalisierung von Kulturgut“ sowie ein Praxisblick ausschließlich digital angeboten.
#edvtagedigital
Online-Konferenz „Museums and Social Responsibility: Values revisited“
Der Deutsche Museumsbund e.V. und das Netzwerk Europäischer Museumsorganisationen (NEMO) nehmen die Trio-Ratspräsidentschaft von Deutschland, Portugal und Slowenien zum Anlass für eine Serie von drei Konferenzen, in denen die gesellschaftliche Rolle von Museen auf europäischer Ebene diskutiert werden soll. Den Auftakt bildet die Online-Konferenz „Museums and Social Responsibility – Values revisited“ am 17./18. September 2020 am Badischen Landesmuseum Karlsruhe. Die Folgeveranstaltungen sind im Jahr 2021 in Portugal und Slowenien geplant.
Herausgeber:
Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern
Alter Hof 2, 80331 München
Die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern ist dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege des Freistaates Bayern zugeordnet. Die Landesstelle wird vertreten durch deren Leiter, Dr. Dirk Blübaum.
Tel. +49 89/2101400
E-Mail: landesstelle@blfd.bayern.de
www.museen-in-bayern.de
USt-ID: DE 811335517


Verantwortlich für den Inhalt:
Dr. Dirk Blübaum, Anschrift siehe oben

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

Die Einwilligung in den Empfang des Newsletters kann jederzeit mit einer Mail an landesstelle@blfd.bayern.de widerrufen werden.