Sollte der Newsletter nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
Logo der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern
Info 5/20
Infopoint Museen und Schlösser in Bayern
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die bayerische Museumslandschaft erwacht wieder zum Leben: Einige Häuser sind schon in Betrieb, bis Monatsende wollen es zwei Drittel sein. Die Wiederöffnung geschieht an vielen Orten langsam, aber sorgsam – und genau so soll es sein! Was tun mit der wieder gewonnenen Normalität? Der Newsletter enthält dazu viele Vorschläge. Zwei davon beziehen sich auf Angebote für Menschen, die aus ganz verschiedenen Gründen nicht ohne Weiteres ins Museum kommen: Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband gibt in zwei Broschüren Tipps für die barrierefreie Gestaltung. Das Projekt „Museum macht stark!“ soll Kinder und Jugendliche mit wenig Bildungserfahrung für das Museum begeistern. Grenzen überwinden und Teilhabe für alle ermöglichen, damit leisten Museen wichtige Beiträge zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft.

Herzliche Grüße
Ihr Stefan Kley
Aktuelles & Tipps
Wiedereröffnung der Museen
Seit dem 11. Mai dürfen bayerische Museen wieder ihre Ausstellungen öffnen. Sicherheit geht aber vor Schnelligkeit! Daher sind Auflagen und Hygieneregeln zu beachten, welche das Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst in Abstimmung mit dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege in Eckpunkten zur Erstellung von Schutz- und Hygienekonzepten zusammengefasst hat.
Umfrage zum Internationalen Museumstag und Wiedereröffnungen
Der Internationale Museumstag findet am kommenden Sonntag, den 17. Mai, in digitaler Form statt. In einer Blitzumfrage wollten wir wissen, welche Museen an diesem Tag bereits wiedereröffnet sind. Von 310 antwortenden Museen sind das nur 114. Viele benötigen wohl noch Zeit für die Umsetzung der neuen Abstands- und Hygieneregeln. Bis Monatsende werden schon rund 65 % wieder besuchbar sein – die Mehrzahl davon mit sämtlichen Ausstellungsbereichen. Herzlichen Dank allen, die den Fragebogen so kurzfristig beantwortet haben!
open, Foto: free
Lesetipps
Cover_Dolche und Schwerter
Bestimmungsbuch Archäologie
Der Erfolg der Reihe „Bestimmungsbuch Archäologie“, die ein vereinheitlichtes Vokabular für archäologische Sammlungsbestände im deutschsprachigen Raum vorstellt, setzt sich fort. Band 6 „Dolche und Schwerter. erkennen – bestimmen – beschreiben“ ist bereits kurz nach seinem Erscheinen schon wieder vergriffen und wird nachgedruckt. Auch der vorausgegangene Band „Gürtel“ wird in zweiter aktueller Auflage erschienen.
Fachbroschüren für Barrierefreiheit
Mit zwei Broschüren unterstützt der Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) die Museen auf ihrem Weg zu mehr Barrierefreiheit. „Museen blinden- und sehbehindertengerecht gestalten“ gibt Praxishinweise zur Verbesserung der Zugänglichkeit von Museen für Personen mit Seheinschränkung. Empfehlungen für die Gestaltung von Druckprodukten und Internetseiten für sehbehinderte Menschen liefert die Broschüre „Leserlich – Schritte zu einem inklusiven Kommunikationsdesign“.
Cover der Broschüre "leserlich"
Vermittlung
Logo Museum macht stark
Museum macht stark!
Das Projekt „Museum macht stark!“ soll Kinder und Jugendliche, die bisher wenig Bildungserfahrung sammeln konnten, für das Museum begeistern. Getragen wird das Projekt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie dem Deutschen Museumsbund (DMB). Wenn sich mindestens drei Partner für entsprechende Angebote zusammenfinden, können Projekte mit bis zu 14.000 Euro gefördert werden. Die kommende Ausschreibungsfrist läuft bis zum 31. Mai.
Museumsführung im Stream
Was ist statt der direkten Vermittlung an Besuchergruppen im Museum im Online-Bereich möglich? Im Gespräch mit Maximilian Westphal, verantwortlich für die Digitale Kommunikation der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, erfährt Journalist Dirk von Gehlen in seinem Blog von der Methode des Museums im Stream. Bei Live-Dialogführungen ist der Vermittler allein vor dem Original im Museum und mit den Gesprächspartnern über Video-Call verbunden.
Fortbildungen & Tagungen
think und work digital_MuseumsPraxis 2020
Digitale Strategien für Museen
Die Digitalisierung stellt Kultureinrichtungen vor zahlreiche Möglichkeiten und Herausforderungen. Der Workshop „Think and work digital! Digitale Strategien für Museen“ diskutiert Voraussetzungen und erläutert Konzepte, Strategien, Instrumente sowie beispielhafte Umsetzungen. Wenige Restplätze für den 6. Juli sind frei. Das Format der Veranstaltung wird noch bekanntgegeben.
Tagungsband NEMO Jahreskonferenz 2019
Über 200 Teilnehmer aus dem Museumsbereich aus 38 Ländern haben sich auf der Europäischen Museumskonferenz 2019 des Network of European Museum Organisations (NEMO) in Tartu (Estland) getroffen, um darüber zu diskutieren, welchen Beitrag Museen zu einer besseren Zukunft leisten können. Die Tagung „Museums 2030 – Sharing recipes for a better future“ kann jetzt nachgelesen werden. Einen ausführlichen Tagungsbericht finden Sie in der kommenden Juni-Ausgabe unserer Zeitschrift „museum heute“.
Cover_Museum 2030 - Sharing recipes for a better future
Herausgeber:
Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern
Alter Hof 2, 80331 München
Die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern ist dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege des Freistaates Bayern zugeordnet. Die Landesstelle wird vertreten durch deren kommissarischen Leiter, Dr. Stefan Kley.
Tel. +49 89/2101400
E-Mail: landesstelle@blfd.bayern.de
www.museen-in-bayern.de
USt-ID: DE 811335517


Verantwortlich für den Inhalt:
Dr. Stefan Kley, Anschrift siehe oben

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

Die Einwilligung in den Empfang des Newsletters kann jederzeit mit einer Mail an landesstelle@blfd.bayern.de widerrufen werden.