Sollte der Newsletter nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
Logo der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern
Info 4/20
Edwin-Scharff-Museum, Foto: Landesstelle/Ale Zea
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am meisten treibt uns wohl alle die Frage um, wann die Museen in Bayern wieder öffnen dürfen. Sicher ist, dass eine eventuelle Lockerung mit Beschränkungen zum Schutz von Besuchern und Mitarbeitern verbunden sein wird. Immerhin könnten Museen, im Gegensatz zu Theatern und Konzerthäusern, unter den ersten sein, die den Menschen wieder einen Zugang zum kulturellen Leben eröffnen – in dieser bedrückenden Situation ein besonderer Dienst an der Gesellschaft. „Digitales & Co“ spielen in diesen Zeiten eine zentrale Rolle. Auch der Internationale Museumstag 2020 wird sich überwiegend im Netz abspielen. Hierzu und zu weiteren virtuellen Aktivitäten finden Sie Anregungen in diesem Newsletter. Und es gibt tatsächlich auch noch Dinge jenseits von Corona: Die Museumsumfrage 2020 steht an, und wir rechnen fest mit Ihren Angaben.

Dafür schon jetzt besten Dank und herzliche Grüße
Ihr Stefan Kley

Aktuelles & Tipps
Corona-News
Es gibt erste Hoffnungsschimmer, dass die bayerischen Museen in wenigen Wochen wieder öffnen können. Dabei werden viele Maßnahmen zum Schutz von Mitarbeitern und Besuchern getroffen werden müssen. Wir informieren Sie zu gegebener Zeit auf unserer Website.
Museumsumfrage 2020
Ihre Angaben zählen! Wir freuen uns, wenn alle Museen, die bisher noch keine Gelegenheit dazu hatten, sich noch bis zum 8. Mai an unserer jährlichen Museumsumfrage von Landesstelle und Institut für Museumsforschung (IfM) der Staatlichen Museen zu Berlin beteiligen. Sie tragen so dazu bei, Probleme und Anforderungen der Museen aufzuzeigen. Die Umfrage umfasst nur wenige Seiten und stimmt exakt mit der deutschlandweiten Befragung des IfM überein.
Logo NEMO
Ergebnisse NEMO-Umfrage zu Corona
In den vergangenen zwei Wochen hat das Network of European Museum Organisations (NEMO) in einer Umfrage Informationen über die Effekte der Corona-Krise auf die Museen gesammelt. Welche Auswirkungen auf Budgets und Projekte, welche Umstrukturierungen und neuen Angebote für Besucher gab es? Die Ergebnisse hat NEMO jetzt veröffentlicht.
Digitales & Co.

Museum Week

Vom 11. bis 17. Mai findet wieder die Museum Week, die weltweite Festivalwoche für kulturelle Institutionen in den Sozialen Medien statt. Der virtuelle Event eignet sich auch für Einsteiger in die Verwendung von Facebook, Instagram, Twitter und Co. An sieben Tagen gibt es sieben Hashtags zu verschiedenen Mottos wie #CultureInQuarantineMW (Montag) oder #MuseumMomentsMW (Donnertag).
Logo #MuseumWeek
Logo IMT 2020
Internationaler Museumstag (IMT) 2020
Zum diesjährigen IMT am 17. Mai sind Museen aufgrund der Corona-Krise weiterhin aufgerufen, den Fokus auf digitale Angebote und Entdeckungen zu richten. Unter dem Hashtag #MuseenEntdecken werden die digitalen Formate gebündelt und geteilt – vom virtuellen Rundgang über interaktive Ratespiele bis zur Online-Führung.
Blog Museumsperlen
„Light up your waste! Upcycling statt Wegwerfen“ – das Museum Bayerisches Vogtland in Hof stellt sein Ausstellungsprojekt mit Schülern online und berichtet auf dem Blog Museumsperlen von dieser Erfahrung. Haben auch Sie interessante digitale Angebote, persönliche Geschichten aus dem Museumsalltag oder Geheimtipps, auf die sich die Besucher hoffentlich bald wieder freuen können? Melden Sie sich beim Infopoint-Team!
Museum Bayerisches Vogtland in Hof-Flamingolampe
Vermittlung
KiKuOnline Logo

KinderKultur Online

Anregungen für digitale Angebote in der Kinder- und Jugendbildung während der Krise bietet die neue Plattform „KinderKultur Online“. Sie wurde von pädagogischen Fachkräften und den Vereinen PA/SPIELkultur e. V. und ECHO e. V. ins Leben gerufen und vereint kostenfreie kreativ-künstlerische, interaktive Mitmachangebote für Kinder ab 6 Jahren und Familien.
Fortbildung & Tagungen
MuseumsPraxis digital
MuseumsPraxis – jetzt digital
Da derzeit keine Präsenzveranstaltungen möglich sind, bieten wir Seminare unserer Fortbildungsreihe MuseumsPraxis soweit als möglich digital in Form von Webinaren an. Erste Erfahrungen waren positiv und wir wollen zusätzliche Themen wie das Anfertigen kleiner Museumsfilme mit dem Handy aufgreifen. Hier unser aktualisiertes Angebot.
Tagung zur Nachhaltigkeit verschoben
Da die Lage um die Corona-bedingten Einschränkungen im Juni derzeit noch nicht absehbar ist, wird die für den 29. und 30. Juni im Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg geplante Tagung „Nachhaltigkeit in der Museumsarbeit. Museum vernetzt denken“ aus der Reihe MuseumsPraxis verschoben. Einen Ersatztermin werden wir baldmöglichst bekanntgeben.
Nachhaltigkeit in der Museumsarbeit. Museum vernetzt denken
Herausgeber:
Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern
Alter Hof 2, 80331 München
Die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern ist dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege des Freistaates Bayern zugeordnet. Die Landesstelle wird vertreten durch deren kommissarischen Leiter, Dr. Stefan Kley.
Tel. +49 89/2101400
E-Mail: landesstelle@blfd.bayern.de
www.museen-in-bayern.de
USt-ID: DE 811335517


Verantwortlich für den Inhalt:
Dr. Stefan Kley, Anschrift siehe oben

Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

Die Einwilligung in den Empfang des Newsletters kann jederzeit mit einer Mail an landesstelle@blfd.bayern.de widerrufen werden.